Weißenhorn - Kulturstadt mit Denkmalcharakter

Weißenhorn, landschaftlich reizvoll im Rothtal gelegen, hat sich den malerischen Charakter seiner historischen Altstadt bewahrt.

Ein erholsamer Bummel durch die Altstadt mit seiner gehobenen Gastronomie und urgemütlichen Kneipen laden zu einem Besuch ein.

Im Oberen Stadttor (erbaut 1494) und im daran angebauten ehemaligen Woll- u. Waaghaus (erbaut 1534) ist seit seiner Gründung im Jahre 1908 das Weißenhorner Heimatmuseum untergebracht. Zwischen 1992 und 1996 wurde die Sammlung – eine der reichhaltigsten in Schwaben – neu geordnet und bietet überraschende Einblicke in die Stadtgeschichte sowie in die Kunst- und Kulturgeschichte des Ulmer Winkels. Das Museum besitzt überregionale Bedeutung und bietet den Besuchern neben der Dauerausstellung ein interessantes und vielseitiges Wechselausstellungsprogramm. Für Kinder gibt es eine speziell ausgearbeitete Museumsrallye.

Im ehemaligen Zehentstadel der Fuggerherrschaft wurde im Jahr 1878 ein Theater eingebaut, das noch heute seine Besucher begeistert. Sie finden hier Bayerns kleinstes Theater, gebaut im Stile eines Hoftheaters mit reizvoller klassizistischer Dekorationsmalerei.
Das abwechslungsreiche Programm unterstützt die Bedeutung dieses einmaligen Kulturdenkmals.

In den Sommermonaten wird in der historischen Schranne, dem ehemaligen Kauf- und Rathaus, ein facettenreiches kulturelles Programm angeboten.

Die zahlreichen Vereine der Stadt bieten daneben weitere Angebote an, die das ganze Jahr über die kulturelle Programmpalette der Stadt Weißenhorn erweitern.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.