Fernwärme

Umweltfreundliche Wärme aus dem Müllheizkraftwerk (MHKW) Weißenhorn versorgt das neue Fernwärmenetz der FWW GmbH und PERI. Darüber hinaus gibt es eine Verbindung zum bereits bestehenden Fernwärmenetz der Stadt, um dort Spitzenlasten abzudecken und für eine Ausfallsicherheit zu sorgen.

Die FWW GmbH baut seit 2017 kontinuierlich das Fernwärmenetz im Stadtgebiet aus.

Ihre Ansprechpartner für Fragen zum Thema Fernwärme: 

Markus Hertel

Daniela Rösch

Andrea Schmid

FWW - Fernwärme Weißenhorn GmbH
Daimlerstraße 36 (beim Müllheizkraftwerk)
89264 Weißenhorn

Telefon: 07309/878-4000
Fax: 07309/878-1399
EMail: info@fww-neu-ulm.de

https://www.fww-neu-ulm.de/

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.