Sprungziele

Jugendförderung der Stadt Weißenhorn im Rahmen der Vereinsarbeit der Weißenhorner Vereine im Jahr 2023

    Ab sofort für Ihren Verein anmelden!

    Den Weißenhorner Vereinen wurde für den Bereich der Jugendbetreuung in den vergangenen Jahren pro Jugendlichem (bis 18 Jahre) 20,-- € Unterstützung gewährt. Hierbei ist es unerheblich, ob Jugendliche in mehreren Vereinen tätig sind. Auswärtige Jugendliche wurden im Rahmen der Förderung gleichbehandelt. Auch im Jahr 2023 ist beabsichtigt, die Jugendförderung fortzusetzen und entsprechende Finanzmittel im Haushaltsplan bereitzustellen.

    Wir bitten die zuständigen Vereinsvorstände die Anzahl der Jugendlichen unter 18 Jahren (Stichtag 01.01.2023) bis spätestens 15.02.2023 der Stadt postalisch oder elektronisch mitzuteilen. Nutzen Sie zur elektronischen Übermittlung den geschützten Bereich der Stadt Weißenhorn unter folgendem Link:

    https://weissenhorn.ftapi.com/submit/Jugendfoerderung

    Die Liste sollte folgende Angaben enthalten:

    Namen, Vornamen, Straße, Ort und Geburtsdatum

    Erklärung zum Upload der Datenliste: Nach Aufruf des Links muss eine Email-Adresse eingegeben werden. An die eingegebene Email-Adresse wird eine Email mit dem Absender notify@ftapi.com und Betreff FTAP: Submit-Ticket erstellt, versandt. Folgen Sie dem Link in der E-Mail, damit können Sie über die Schaltfläche „Dateien uploaden“ Ihre zuvor gespeicherte Jugend-Liste anhängen und eine Nachricht übersenden. Zum Abschicken /Hochladen in den geschützten Bereich der Stadt Weißenhorn „Abschicken“ drücken. Erhalten Sie eine Bestätigungsmail sind die Jugenddaten bei der Stadt Weißenhorn im geschützten Bereich angekommen.

     

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.